Home

natürlich faltenfrei


Naturhelpraxis Isabella Söcker    30966 Hemmingen,  Arnumer Kirchstraße 4  Tel.: 05101 925638

durch Unterspritzung mit

wasserbindender Hyaluronsäure

Wie wirkt eine Faltenbehandlung

mit Hyaluronsäure gegen Falten?

 

Falten entstehen durch einen Verlust von Elastizität und Volumen des Unterhautgewebes und mimischer Gravitations-belastung. Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure eignet sich zum Auffüllen von Hautlinien und ihrer Stabilisierung. Auch größere Gewebedefekte können aufgepolstert werden.


Durch die wasserspeichernde Eigenschaft der Hyaluronsäure und die ausgelöste Bindegewebs-Entstehung ist der durch eine Faltenunterspritzung erreichbare Effekt vom injizierten Volumen und von der Technik abhängig.


Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure-Präparaten hebt das Hautniveau der Falten an, bzw. nivelliert es. Der Effekt nach einer vollständigen Faltenunterspritzung mit Hyaluron-säure hält ca. sechs bis zwölf Monate an.


Außer der Unterspritzung einzelner Falten lässt sich mit Hyaluronsäure das Volumen des Gesichts auffüllen. Durch diese Aufpolsterung des Unterhautfettgewebes wird eine scheinbare Gesichtsverjüngung erreicht.

Was ist Hyaluronsäure?


Hyaluronsäure ist - biochemisch gesehen - eine helixartige Kette von Zweifachzuckern. Diese Substanz hat ein enormes Wasserspeicher-Vermögen, so wird z.B. das Augenwasser, mit dem der Augapfel gefüllt ist, durch einen 50 mal kleineren Anteil von Hyaluronsäure gebunden.


In der menschlichen Haut wird Hyaluronsäure durch Fibroblasten gebildet und verleiht dieser Volumen und Geschmeidigkeit. Der Hyaluronsäuregehalt der Haut nimmt mit dem Alter ab.

 Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Nutzen Sie unser Kontaktformular und schreiben Sie uns eine mail. Hier